1. Familie Herlin / Heerlien / Herlijn / Herlyn

Wappen-de-Bailliencourt

Marguerite „Courcol“ de BailliencourtAlter: 33 Jahre14821515

Name
Marguerite „Courcol“ de Bailliencourt
Vornamen
Marguerite
Nachname
de Bailliencourt
Spitzname
Courcol
Geburt um 1482 27 22

Geburt eines BrudersIvon „Courcol“ de Bailliencourt
um 1483 (Alter 12 Monate)

Geburt eines BrudersPierre „Courcol“ de Bailliencourt
um 1485 (Alter 3 Jahre)

Tod eines VatersNicolas „Courcol“ de Bailliencourt
um 1495 (Alter 13 Jahre)

Tod eines väterlichen GroßvatersColart (Colinet) „Courcol“ de Bailliencourt
nach 1495 (Alter 13 Jahre)

Veröffentlichung: Angaben aus dem Internet : http://die-maus-bremen.de/
Geburt einer Tochter
#1
Marie Herlin
vor 1500 (Alter 18 Jahre)
Veröffentlichung: unveröffentlichte Manuskripte: Manuscrit francais 8357
Text:
Marie wird in dem Testament ihres Vater Jehan von 1537 noch Mariette genannt. AC Arras FF 146 folio 146 Recto - 27/6/1537 Testament de Jehan HERLIN marchand demeurant en la ville d'Arras étant en bonne santé, mémoire et entendement... - à Françoise et Mariette HERLIN ses deux autres filles, il leur a donné par son précédent testament la somme de 3200 carolus d'or le 25/10/1534.
Notiz:
Marie muss vor 1500 geboren sein, da sie bereits anno 1519 als Mutter von 2 Kindern genannt wird (s. Anmerkung unten) Anmerkung: BN Ms Fr 8537 – folio 271 Verso – fin 1519 - Jaspart VICHERY Demoiselle Marie HERLIN sa femme, Jennet Katherine et Flourent VICHERY leurs enfants.
HeiratJean (Jehan) „der Älteste“ HerlinDiese Familie ansehen
um 1500 (Alter 18 Jahre)

Tod einer MutterCatherine de Frohen
um 1500 (Alter 18 Jahre)

Geburt eines Sohns
#2
Michel „der Ältere“ Herlin
um 1505 (Alter 23 Jahre)
Veröffentlichung: Brüssel 2007 (Eigendruck) - Die Broschüre ist u.a. in der Bibliothek der Upstalsboom Gesellschaft in Aurich zu finden
Text:
S. 82
Notiz:
Arras = Atrecht (fläm.) Arras lag seinerzeit in den damaligen Burgundischen Niederlanden
Notiz: Michel Herlin wird von Jean Herlin in dem Testament von 1537 als sein ältester Sohn bezeichnet
Geburt eines Sohns
#3
Guerard Herlin
1507 (Alter 25 Jahre)

Veröffentlichung: Serie II und VI, B
Text:
Guerard wird auch als Sohn von Jean Herlin und Marguerite Courcol in einem Heiratsvertrag aus dem Jahr 1540 erwähnt. 68 M.A. - F. G. 1812/1 folio 4 Recto – 5/6/1540 – Contrat de mariage - Jehan HERLIN marchand, Guérard HERLIN son fils qu’il eut de Marguerite COURCOL (de Bailliencourt).
Text:
Gerard wird in dem Testament seines Vaters Jehan aus dem 1537 als Erbe genannt. AC Arras FF 146 folio 146 Recto - 27/6/1537 Testament de Jehan HERLIN marchand demeurant en la ville d'Arras étant en bonne santé, mémoire et entendement ... - et le surplus sera partagé entre sa femme et ses enfants d'une part, et l'autre moitié pour lesdits Michel et Guérard (HERLIN). - il donne audit Guérard la somme de 9500 livres pour remontrer le portement de mariage de son frère."
Geburt einer Tochter
#4
Jehenne Herlin
1510 (Alter 28 Jahre)

Geburt einer Tochter
#5
Francoise Rose Herlin Dame de Vaulx-Corbie
1513 (Alter 31 Jahre)
Text:
Francoise wird in dem Testament ihres Vater Jehan von 1537 erähnt; zu diesem Zeitpunkt war sie noch keine 18 Jahre AC Arras FF 146 folio 146 Recto - 27/6/1537 Testament de Jehan HERLIN marchand demeurant en la ville d'Arras étant en bonne santé, mémoire et entendement... - à Françoise et Mariette HERLIN ses deux autres filles, il leur a donné par son précédent testament la somme de 3200 carolus d'or le 25/10/1534..."
TatsacheJean (Jehan) „der Älteste“ HerlinDiese Familie ansehen
Zuordnung der Kinder
ja

Notiz:
Die Zuordnung der Kinder zu dieser Ehe beruht auf dem Text des Testaments von Jean Herlin von anno 1537. In dem Testament werden diese Kinder namentlich genannt. Aus den Text-Formulierungen ist erkennbar, dass sie der 1. Ehe des Jean Herlin zuzuordnen sind. Der im Testament als älterster Sohn (nicht ältestes Kind) genannte Michel Herlin und auch dessen Schwestern Marie und Jehenne waren zum Zeitpunkt der Abfassung des väterlichen Testaments bereits verheiratet. Die Geschwister Guerard und Francoise-Rose heirateten kurze Zeit später. Diese Fakten sind ein weiterer Beleg dafür, dass sie Kinder aus der 1. Ehe des Vaters sind.
Tod vor 1515 (Alter 33 Jahre)

Veröffentlichung: Brüssel 2007 (Eigendruck) - Die Broschüre ist u.a. in der Bibliothek der Upstalsboom Gesellschaft in Aurich zu finden
Text:
S. 85
Notiz:
In dem Testament von Jehan Herlin aus dem Jahr 1537 legt er fest: "dass der Rest aller meiner Güter ....an meine Kinder aus der ersten Ehe eine Hälfte geht und die andere Hälfte an meine genannte Frau (2. Ehe), die dann Witwe ist, und an die Kinder meiner zweiten Ehe, worunter ich will und verstehe, dass ein Viertel für meine genannte Frau (2. Ehe) und das andere Viertel für meine Kinder aus der zweiten Ehe". Das Gesagte impliziert, dass es aus der 2. Ehe außer der Tochter Marie "Marietta" Herlin noch weitere nicht bekannte Kinder gab. Diese Kinder waren zu diesem Zeitpunkt noch minderjährig, worauf die Textstelle "dass meine (2.) Frau die Verwaltungstätigkeit für die Güter ihrer Kinder innehat, unter der Auflage, darüber Rechenschaft abzulegen, nachdem sie erwachsen geworden sind" hinweist.
Familie mit Eltern - Diese Familie ansehen
Vater
Mutter
Heirat: um 1475
Heirat: vor 1480
8 Jahre
sie selbst
-1 Jahr
älterer Bruder
4 Jahre
jüngerer Bruder
3 Jahre
jüngerer Bruder
Familie mit Jean (Jehan) „der Älteste“ Herlin - Diese Familie ansehen
Ehemann
sie selbst
Heirat: um 1500
1 Jahr
Tochter
6 Jahre
Sohn
3 Jahre
Sohn
4 Jahre
Tochter
4 Jahre
Tochter
Jean (Jehan) „der Älteste“ Herlin + Clairette Cresson - Diese Familie ansehen
Ehemann
Ehemanns Ehefrau
Heirat:
Stieftochter
Jean (Jehan) „der Älteste“ Herlin + Rose de Buillon - Diese Familie ansehen
Ehemann
Ehemanns Ehefrau
Heirat: um 1515Arras, Pas-de-Calais, Nord-Pas-de-Calais, Frankreich
6 Jahre
Stieftochter
Jean (Jehan) „der Älteste“ Herlin + Anthoinette „de Drumez“ de Croix - Diese Familie ansehen
Ehemann
Ehemanns Ehefrau
Heirat: um 1537Arras, Pas-de-Calais, Nord-Pas-de-Calais, Frankreich
1 Jahr
Stiefsohn
3 Jahre
Stiefsohn
4 Jahre
Stieftochter
4 Jahre
Stiefsohn

Tod"Im Wandel" (Stand 2007) - Dokumentation der Geschichte der Familie de Herlin im 15. und 16. Jahrhundert
Veröffentlichung: Brüssel 2007 (Eigendruck) - Die Broschüre ist u.a. in der Bibliothek der Upstalsboom Gesellschaft in Aurich zu finden
Text:
S. 85
Notiz"Im Wandel" (Stand 2007) - Dokumentation der Geschichte der Familie de Herlin im 15. und 16. Jahrhundert
Veröffentlichung: Brüssel 2007 (Eigendruck) - Die Broschüre ist u.a. in der Bibliothek der Upstalsboom Gesellschaft in Aurich zu finden
Text:
S. 84
QuelleMaus e.V. - Genealogischer Verein für Bremen und Umgebung
Veröffentlichung: Angaben aus dem Internet : http://die-maus-bremen.de/
Text:
s. Genealogie der Familie Poppe
maus.gif
maus.gif

Typ: Wappen

Tatsache
Die Zuordnung der Kinder zu dieser Ehe beruht auf dem Text des Testaments von Jean Herlin von anno 1537. In dem Testament werden diese Kinder namentlich genannt. Aus den Text-Formulierungen ist erkennbar, dass sie der 1. Ehe des Jean Herlin zuzuordnen sind. Der im Testament als älterster Sohn (nicht ältestes Kind) genannte Michel Herlin und auch dessen Schwestern Marie und Jehenne waren zum Zeitpunkt der Abfassung des väterlichen Testaments bereits verheiratet. Die Geschwister Guerard und Francoise-Rose heirateten kurze Zeit später. Diese Fakten sind ein weiterer Beleg dafür, dass sie Kinder aus der 1. Ehe des Vaters sind.
Tod
In dem Testament von Jehan Herlin aus dem Jahr 1537 legt er fest: "dass der Rest aller meiner Güter ....an meine Kinder aus der ersten Ehe eine Hälfte geht und die andere Hälfte an meine genannte Frau (2. Ehe), die dann Witwe ist, und an die Kinder meiner zweiten Ehe, worunter ich will und verstehe, dass ein Viertel für meine genannte Frau (2. Ehe) und das andere Viertel für meine Kinder aus der zweiten Ehe". Das Gesagte impliziert, dass es aus der 2. Ehe außer der Tochter Marie "Marietta" Herlin noch weitere nicht bekannte Kinder gab. Diese Kinder waren zu diesem Zeitpunkt noch minderjährig, worauf die Textstelle "dass meine (2.) Frau die Verwaltungstätigkeit für die Güter ihrer Kinder innehat, unter der Auflage, darüber Rechenschaft abzulegen, nachdem sie erwachsen geworden sind" hinweist.
Notiz
Bei Carpentier wird als zweite Frau Magdeleine de Baillencourt, genannt Courcol, angegeben (s. Genealogie S. 28, S. 176, S. 186). Die Schreibweise des Nachnamens ist wahrscheinlich nicht ganz korrekt; aufgrund anderer Quellen ist die Schreibweise "Bailliencourt" wohl am wahrscheinlichsten (s. Sars de Solmon)
Notiz
Nach dem Testament von 1537 muss Jean Herlin mindestens zwei Kinder mit Marguerite de Baillencourt gehabt haben, denn dort heißt es: "dass an meine Kinder aus der ersten Ehe eine Hälfte (der restlichen Güter) geht und die andere Hälfte an meine erste Frau" (s. S. 84). Dies müsste Guerard gewesen sein, der in einem Heiratsvertrag von 1540 als Sohn von Marguerite Courcol erwähnt wird. 68 M.A. - F. G. 1812/1 folio 4 Recto – 5/6/1540 – Contrat de mariage Jehan HERLIN marchand, Guérard HERLIN son fils qu’il eut de Marguerite COURCOL
MedienobjektWappen-de-BailliencourtWappen-de-Bailliencourt
Format: image/png
Bildmaße: 238 × 258 Pixel
Dateigröße: 157 kB
Typ: Wappen
Veröffentlichung: Recueil de généalogies, fragments, notes et épitaphes des provinces du Nord, recueillies d'anciens manuscrits, reseignements particuliers et autres ouvrages, redigees par ordre alphabetique, Manuscrits 809 - 821, XIX siècle